News

Wir informieren Sie mit den neusten Informationen rund um Treibstoff und Heizöl.

Neue Kontrollpflicht für Grenzwertgeber alter Öltanks

Seit 1. August 2017 gilt es eine neue Kontroll-Verordnung für Besitzer von Öltanks mit alter Grenzwertgebertechnik zu beachten. Jährlich müssen diese alten Grenzwertgeber vom Heizungsfachmann nun kontrolliert werden.

Ein Grenzwertgeber zeigt direkt am Tankwagen an, wann der maximale Füllstand erreicht ist und verhindert so ein Überlaufen des Öls. Der vom Besitzer selbst beauftragte und zertifizierte Heizungsfachmann erstellt einen Prüfbericht, der als Nachweis ggf. vorgelegt werden muss.

Die meist vor 1985 verbauten alten Grenzwertgeber mit gelochter Schutzhülse verschmutzen oder verkleben gerne, was zum Überlaufen des Öles führen kann. Bei den neueren schlitzförmigen Grenzwertgeber tritt dies nach Angaben des Instituts für Wärme und Öltechnik (IWO) nicht auf.

Öllieferanten dürfen zukünftig nur noch Öltanks befüllen, wenn die Öltanks intakt sind und der Füllstand klar erkennbar ist. Dies kann auch bei veralteten Plastiktanks nicht immer gewährleistet sein, wenn z.B. die Transparenz der Tankwand nicht mehr gegeben ist. Ist dies der Fall, so muss eine entsprechende Füllstandsanzeige nachgerüstet werden oder der Tank gereinigt werden.

Deisenhofer GmbH
Bahnhofstrasse 13
D-88250 Weingarten
Tel.: 0751 / 5 61 58 -0
Fax: 0751 / 5 61 58 -29
E-Mail: info@deisenhofer-gmbh.de
Web: www.deisenhofer-gmbh.de