News

Wir informieren Sie mit den neusten Informationen rund um Treibstoff und Heizöl.

Ölpreis-Prognose für 2013: Analysten sehen Rückgang

Der Preis für die Rohölsorte Brent sollte im kommenden Jahr niedriger ausfallen als bislang angenommen.

Von Dow Jones Newswires befragte Analysten haben ihre Prognose für 2013 abgesenkt. Wie aus einer Umfrage unter 22 Experten hervorgeht, rechnen diese im kommenden Jahr mit einem Brent-Preis von 108,50 US-Dollar je Barrel im Mittel.

 

Im Vormonat lag die Prognose im Mittel noch bei 110 US-Dollar. Dabei gehen die einzelnen Prognosen allerdings noch recht weit auseinander:

Die niedrigste Einschätzung liegt für 2013 bei einem Durchschnittspreis für Brent von 100 Dollar, die höchste bei 121 Dollar. Niedrig wird dabei bislang das erste Quartal 2013 erwartet mit 106 Dollar je Barrel im Durchschnitt, während das zweite Quartal schon bei 110 Dollar und das dritte bei 110,50 Dollar je Barrel gesehen werden.

 

Ein bullishes Risiko sehen mehrere Analysten in der geopolitischen Lage in Nahost. „Der Brent-Preis bleibt nicht zuletzt aufgrund der politisch angespannten

Lage in und um Syrien auf hohem Niveau“, schreibt etwa Frederik Kunze, Analyst der Nord/LB.

 

Auch Hans van Cleef von der niederländischen ABN Amro Bank nennt die Spannungen in Nahost als wichtigen Einfluss.

BayernLB-Analyst Ulrich Horstmann erwartet einen Anstieg der Ölpreise im ersten Quartal 2013 wegen steigender geopolitischer Risiken mit Blick auf den Iran und verweist auf die US-Präsidentenwahl, die bis dahin entschieden ist. Die Commerzbank-Analysten führen eine aus ihrer Sicht ultralockere Geldpolitik der Zentralbanken an, die zu einer Flucht in Sachwerte und einem Wertverlust der Währungen führe - und somit auch zu steigenden Ölpreisen. Allerdings sehen

Analysten auch ein Abwärtsrisiko, das etwa Daniela Corsini von der italienischen

Bank Intesa Sanpaolo auf das schwache Wirtschaftswachstum und die Krise in Europa zurückführt.

Deisenhofer GmbH
Bahnhofstrasse 13
D-88250 Weingarten
Tel.: 0751 / 5 61 58 -0
Fax: 0751 / 5 61 58 -29
E-Mail: info@deisenhofer-gmbh.de
Web: www.deisenhofer-gmbh.de