News

Wir informieren Sie mit den neusten Informationen rund um Treibstoff und Heizöl.

Wintervorsorge für Heizung senkt den Verbrauch

Bevor die kalten Monate kommen, sollten Hausbesitzer ihre Heizung fit für den Winter machen. Eine Wartung vom Fachhandwerker sorgt für einen effizienten Energieverbrauch und einen fehlerfreien Betrieb.

Mit dem Herbstbeginn steht auch die nächste Heizperiode vor der Tür.

Damit der Energieverbrauch in den kalten Wintermonaten nicht höher als nötig ausfällt, sollten Hausbesitzer ihre Heizung in den nächsten Wochen warten lassen. Denn auch die effizienteste Technik braucht einen regelmäßigen Check, um ihre Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Wer auf die Vorsorge verzichtet, der spart am falschen Ende: Ohne regelmäßige Überprüfung verbraucht die Heizung etwa fünf bis zehn Prozent mehr Brennstoff als nötig.

Die Wartung einer Gas- oder Ölheizung gehört allerdings in die Hände eines Fachhandwerkers. Nicht nur, weil spezielles Know-how und Werkzeug erforderlich sind, sondern weil Eigenleistung an heutigen High-Tech-Brennern leicht zu Störungen führen kann.

 

Bei der Wartung werden Heizkessel und Brenner gereinigt. Zudem tauscht der Fachmann Verschleißteile wie Brennerdüse und Ölfiltereinsatz aus. Auch die Vorlauf- und Kesseltemperatur werden auf den optimalen Wert eingestellt. Darüber hinaus erfolgt eine Prüfung aller Regelungs- und Sicherheitseinstellungen, damit ein fehlerfreier Betrieb der Heizungsanlage in der kalten Jahreszeit gewährleistet ist. Auch das Entlüften der gesamten Heizungsanlage und bei Bedarf das Auffüllen mit Wasser gehören zur fachgerechten Wartung. Denn Luftblasen in Heizkörpern oder in den Leitungen der Fußbodenheizung behindern die Wärmeverteilung. Dadurch steigt der Energieverbrauch.

 

In der Summe sorgen die Wartungsschritte für eine gleichmäßige Verbrennung und damit für eine optimale Ausnutzung des Brennstoffs. So reduzieren sich die Verbrauchskosten und Emissionen. Die regelmäßige Wartung senkt zudem das Risiko, dass die Heizung einmal ausfällt.

 

Wer im Besitz einer älteren Heizungsanlage ist, sollte die jährliche Wartung mit einem zusätzlichen Heizungscheck verbinden. Dabei suchen geschulte Fachleute gezielt nach energetischen Schwachstellen und machen Vorschläge, wie sich diese beseitigen lassen. Bei Bedarf ist beispielsweise die Durchführung eines hydraulischen Abgleichs sinnvoll. Dabei werden die einzelnen Komponenten des Systems so eingestellt, dass eine optimale Wärmeverteilung im ganzen Haus entsteht. Mit dieser Maßnahme lässt sich der Energiebedarf zum Teil deutlich reduzieren.

 

Weitere Infos zum Thema Heizungswartung sowie eine „Expertensuche“ für Handwerksbetriebe gibt es im Internet unter www.oelheizung.info.

 

Deisenhofer GmbH
Bahnhofstrasse 13
D-88250 Weingarten
Tel.: 0751 / 5 61 58 -0
Fax: 0751 / 5 61 58 -29
E-Mail: info@deisenhofer-gmbh.de
Web: www.deisenhofer-gmbh.de